You are using an outdated browser.
Please upgrade your browser to improve your experience.
Menu

Kräuter aus Nachbars Garten

Der wunderbare Kräutergarten vom Schwesternhotel Schönruh

Im Kräutergarten

Die hervorragenden Gerichte des Restaurants im Schwesterhotel Schönruh verblüffen unsere Gäste immer wieder durch den raffinierten Einsatz von Kräutern. Was viele nicht wissen, die meisten dieser Kräuter wachsen direkt nebenan im kücheneigenen Kräutergarten. Küchenchef Wimmer über seinen Flecken Eden: „Frische Gewürze und Kräuter geben jedem Gericht das gewisse Etwas, deshalb ist mir mein Kräutergarten so unglaublich wichtig”.

Frische Kräuter kommen in fast alle Gerichte

Frische Vielfalt. Von Petersilie über Rosmarin, Schnittlauch, Basilikum, Dill, Estragon, Kerbel, Kresse, Minze, Salbei, Lorbeer, Melisse, Oregano, Majoran, Currykraut, Stangensellerie, Maggikraut bis hin zu frischen Beeren und Blumen für die Deko. Schon früh am Morgen steht der Küchenchef deshalb im Garten und beginnt mit der Ernte für den Tag.

Kräutergarten gekonnt bepflanzt

Angelegt von der Gärtnerei Kerschdorfer, kümmern sich die Mitarbeiter des Schönruh täglich um den Kräutergarten. Unter anderem helfen unser langjähriger Hausmeister Savo und sein Bruder bei der Pflege mit. Unsere Gäste können von der Terrasse sogar bei der Gartenpflege oder bei der Ernte zuschauen. „Es kann sogar passieren, dass die Gäste jede halbe Stunde einen anderen Koch bei der Ernte frischer Kräuter sehen. Manche fragen sogar nach, wie und wofür man die Kräuter am besten verwendet. So nehmen sie sich auch noch Tipps mit nach Hause”, so der Küchenchef.

Die faszinierende Welt der Kräuter

Kräutern werden verschiedene Heilkräfte zugesprochen. Manche helfen bei körperlichen Beschwerden wie zum Beispiel Kopf- oder Magenschmerzen, Krämpfen, Entzündungen oder Fieber. Es gibt sogar Kräuter, die den bösen Kater am nächsten Tag mildern können. Andere fördern die Konzentration und wirken beruhigend auf den Organismus. Ein einfacher Tipp des Küchenchefs, den Sie gleich Zuhause ausprobieren können, lautet: Frische Gewürze oder Wildblüten einfach auf selbst gebackenem Brot genießen.

Das geht übrigens ganz leicht:

  • 500 g Weizenmehl
  • 500 g Roggenmehl
  • 750 ml warmes Wasser
  • 45 g Trockengerm
  • Salz und Brotgewürz

Sie vermengen die Zutaten und mischen ganz nach Ihrem Geschmack Nüsse, Sonnenblumenkerne, frische Kräuter oder Kürbiskerne mit rein. Lassen Sie den Teig dann zugedeckt 30 Minuten ruhen, füllen ihn in eine Form und lassen ihn darin noch einmal 30 Minuten gehen. Dann kommt das Brot bei 220 °C für 30 bis 45 Minuten in den Ofen.

Tiroler Rezepte mit frischen Kräutern

Vielleicht kennen Sie das ja noch aus ihrer Kindheit: Butterbrot mit Frühlingsblumen und Walnüssen. Oder Schnittlauchbrot mit Knofi.

Wir haben aber auch noch zwei traumhafte, typisch tirolerische Rezeptideen mit frischen Kräutern für euch:

Kartoffel-Graukasschlutzkrapfen

Schlutzkrapfenteig
1000 g Mehl (eventuell Halb: Roggen-Weizen)
7 St. Eier
1/16 l Wasser
2 EL Öl

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten gut verkneten. Den Teig 30 Min. rasten lassen

Kartoffelfülle

300 g gekochte Kartoffeln
200 g Topfen
ca. 30g gehackte Kräuter: Salbei, Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin, Oregano
50 g Graukäse
Salz

ZUBEREITUNG
Kartoffeln pressen und mit Topfen, Kräutern und Graukäse mischen, danach mit Salz abschmecken.

Teigtaschen formen, kochen bis sie schwimmen und mit Parmesan und brauner Butter servieren.

Senfkräutersauce für 10 Personen

100 g Senf
10 ml Kräuteressig
50 g Eigelb
500 ml Basilikumöl (kann auch ein anders Öl sein)
300 g frische Kräuter nach Belieben (ohne Stiele, nur Blätter)
Salz, Knoblauch, Pfeffer

ZUBEREITUNG
Die Kräuter 30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen und kalt abschrecken. Senf, Eigelb und Essig in den Mixer geben und kurz durchmixen. Kräuter und Knoblauch dazugeben, ebenfalls mixen, so dass eine feine Paste entsteht. Den Mixer auf kleine Stufe stellen und das Öl mit einem dünnen Strahl langsam einemulgieren, ab und zu kurz den Mixer auf Maximum drehen, damit eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Sauce kalt servieren. Passt hervorragend zu gekochtem kalten sowie zu warmem Rindfleisch.

Wir wünschen gutes Gelingen und freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir kochen das ganze Jahr über mit frischen Kräutern. Lassen Sie sich doch – neben unserem breiten Wellness-Angebot – auch kulinarisch verwöhnen.

Urlaubsanfrage senden

Gästestimmen

Was Gäste über uns sagen

Sympathisches Hotel in guter Lage

Michaela | holidaycheck.at |

Super für Geniesser von Küche und Bar

Bernd | holidaycheck.at |

Ein rundum gelungener Urlaub in Tirol

Inga | holidaycheck.at |

Ein uriges Haus mit viel Wert auf Herzlichkeit

Astrid | holidaycheck.at |

Toller Aufenthalt

Karl-Heinz | holidaycheck.at |

Günstig Wohnen / sehr gut Essen

Markus | holidaycheck.at |

Sehr gemütliches Hotel, rustikal und urig!

Peter | holidaycheck.at |

Gemütliches, landestypisches Hotel in ruhiger Lage

Lisa | holidaycheck.at |

Toller Urlaub in schöner Umgebung

Frank | holidaycheck.at |

News

Aus unserem Hotel

Beliebtes Reiseziel - Urlaub in Seefeld -Wettersteingebirge Leutasch

Seefeld ist ein beliebtes Reiseziel in Österreich

News vom 13.10.2020
Seefeld ist ein beliebtes Reiseziel in Österreich für Österreicher als auch...
Autogenes Training -Mental-Power-Trail in Seefeld

Autogenes Training in Wanderschuhen

News vom 02.10.2020
Autogenes Training in Wanderschuhen – folgen Sie dem Mental-Power-Trail in Seefeld...
Kegelabend in Seefeld

Kegelabend im Alpenpark

News vom 22.09.2020
Wir empfehlen den kommenden Kegelabend in unserem Alpenpark Resort in Seefeld....
Kartendaten © 2020 | Nutzungsbedingungen
Ihr schnellster Weg zu uns: